... An Intensive Course in Language and Culture for the Halle Group Brighton, August 2011
 
 
               

Für diesen “Intensive Course” flogen am 13.08.2011 neununddreißig LehrerInnen unserer Schule nach Brighton in Großbritannien.
Seit September 2010 hatten sie sich in insgesamt 60 Stunden in verschiedenen Kursen unter der Leitung von C. Adam und 
E. Schiemann auf den Aufenthalt am „English Language Center“ vorbereitet. Für einige dienten diese Stunden der Auffrischung 
ihrer Schulkenntnisse, andere wagten einen Start in die ihnen bisher unbekannte Sprache.
Am 13.08.2011 war es soweit. Vom Flughafen Halle/ Leipzig ging es über Frankfurt/ M. nach London und von dort mit dem Bus in 
den Küstenort Brighton. Am Abend trafen alle mit mehr oder weniger Herzklopfen bei ihren Gastfamilien ein, wo die Unterbringung 
erfolgte.
Doch die Verständigung klappte gut und über ungewohnte englische Gewohnheiten und „Verhältnisse“ wurde hinweggesehen. 
So ergaben sich für die meisten neue Einblicke in den Alltag und interessante Gespräche.
Dabei stellte sich heraus, dass zwei Teilnehmer bei der Ex-Frau eines Beatles wohnten…

Täglich von 9.00 -15.00 Uhr fand der Unterricht in Language Development und Aspects of British Life and Culture an der Sprach-
schule statt. Dabei waren die Teilnehmer je nach Sprachniveau in 3 Gruppen eingeteilt. So wurden aus den Halle- Teachers“ Schüler, 
die u. a. lernten, dass der Satz „I `m hot.“ nicht wörtlich zu übersetzen ist. Obwohl das Lernen im Mittelpunkt stand, gab es auch viele 
Gelegenheiten, Brighton und die Umgebung kennenzulernen. Ausflüge führten nach London, Devils Dyke und an die Steilküste zum Beachy
Head.
Zusätzlich wurden von der Sprachschule zahlreiche Aktivitäten angeboten, z.B. Filmvorführungen, Museumsbesuche oder ein Ausflug zum 
Champions League – Spiel nach London.
Natürlich wurde auch ausgiebig eingekauft und das „ Nachtleben“ genossen. Einige sollen sich sogar am Spielautomaten versucht und 
waghalsige Fahrgeschäfte ausprobiert haben…

Nach einer anstrengenden, aber erlebnisreichen Woche ging es mit vielen Eindrücken, verbesserten Sprachkenntnissen und teilweise gut 
gefüllten Koffern per Flugzeug von London über München nach Hause zurück. (Inzwischen haben auch alle Koffer die Heimat erreicht…) 
Diese Sprachreise wird wohl allen Teilnehmern unvergessen bleiben. Ein großer Dank gebührt C. Adam, die alles perfekt organisiert hat 
und auch vor Ort immer ein kompetenter Ansprechpartner war. 

Simone Schenk