Besuch der Hengstmann Brüder 12G1.....                                                                                                                                
......


Für die meisten Menschen ist es wichtig, des Öfteren in ihrem Leben Tacheles zu reden, um Klarheit zu erlangen oder 
sie zu verbreiten.
Dies haben die Hengstmann Brüder am 12.11.2019 im Theaterraum unserer Schule aufgegriffen und zuerst ein Kabarett 
aufgeführt, welches sich auf das Thema „Tacheles“ zurückführen lässt und anschließend eine Gesprächsrunde eröffnet, 
in der wir Schüler diesbezüglich Fragen stellen konnten. Die Brüder haben im Kabarett Themen wie die Politik und deren 
Auswirkung auf die Bürger und umgekehrt die Auswirkung der Bürger auf die Politik angeführt und uns nahegelegt. Es 
wurde zum einen auf verschiedene Menschengruppen und Gesellschaftsmacken hingewiesen, zum anderen aber auch 
Politiker, politische Einstellungen sowie auch die unterschiedlichen Beweggründe veranschaulicht und ein nachvollzieh-
bares Programm vorgeführt. 
Viele der Schüler haben zum ersten Mal ein Kabarett miterlebt und in einigen wurde vielleicht Interesse für mehr ent-
wickelt. Die meisten meiner Klassenkameraden waren von dieser Veranstaltung positiv überrascht und sahen eine schöne 
Abwechslung zum Sportunterricht in der siebten und achten Stunde an einem Dienstagnachmittag. Meiner Meinung ent-
spricht dies ebenfalls, da ich zwischendurch gut lachen konnte und das Kabarett als sehr informativ und positiv über-
raschend empfand. 
Die Hengstmann Brüder haben es geschafft, uns Schülern zu zeigen, dass Pflichtveranstaltungen der Schule nicht immer 
langweilig und negativ in unseren Gehirnen abgespeichert werden müssen und man diese Veranstaltungen durchaus auch 
mal neutral oder gut gelaunt angehen kann.

Thea Eberwein, 12G1