Theater im Klassenzimmer                                                                                                                                      

Am Dienstag,dem 02.11.2021 besuchten wir nicht das Theater,sondern das Theater kam zu uns in den Klassenraum.
Wir durften das Ein-Personen-Stück ,,Sophie Scholl" erleben. Schauspielerin Pia Koch vom Theater Naumburg be-
geisterte durch ihr Können. Sie spielte gleich mehrere Rollen. Einmal die Jurastudentin Sophie Scholl ,zum anderen
die berühmte Widerstandskämpferin der ,,Weißen Rose“ Sophie Scholl. Beide haben unterschiedliche Lebensge-
schichten und trotzdem haben sie miteinander zu tun. Beide stehen vor einer Entscheidung - an sich denken und
Vorteile daraus ziehen oder zu seinen Werten stehen und die Konsequenzen zu akzeptieren. Die Sophie Scholl der
Vergangenheit hat sich entschieden - gegen das Dritte Reich,keinen Verrat zu begehen. Dafür starb sie mit
21 Jahren. Wie sich die Sophie Scholl der Gegenwart entscheidet,bleibt am Ende des Theaterstücks offen. Hier
musste jeder von uns ein eigenes Ende finden. Das Theaterstück stellt die Frage nach der eigenen Verantwortung
in der Gesellschaft,nach menschlichen Werten ,Recht und Gerechtigkeit - Themen die damals wie heute unser Dasein
begleiten.

Eine nachdenkliche,kurzweilige,gut gemacht Inszenierung. Auch die anschließende Gesprächsrunde ließ viele interessante
Gedanken aufkommen.

Glückwunsch an das Theater Naumburg und wir sind gespannt auf weitere Projekte!

Danke sagt die Klasse 10R1.