KERAMIK                                                                                                                                                                                 



Hinter diesem Begriff steht Handwerk, Kunst, Geschichte und Technik.
Keramik ist der älteste Werkstoff der Menschheit. Seine Plastizität machten ihn zum idealen Material zur Herstellung von Gefäßen und Geschirr. 
Im laufe vieler Jahrhunderte der Erfahrung, Technologie und Entwicklung erschlossen sich immer neuere Anwendungsgebiete, nicht nur im 
funktionalen Gebrauch, sondern auch in der künstlerisch-ästhetischen Bildung. Keramik ist in unserem heutigen Alltag integriert und ein nicht 
wegzudenkendes Metier.
                                                                 
Als Diplomkeramikerin, mit einem Abschluß an der Burg Giebichenstein Halle Saale und einer Keramikwerkstatt in der Mühlpforte / Altstadt von Halle, 
gebe ich Kunst- und Keramikinteressierten Kindern wie auch Erwachsenen die Möglichkeit sich dem Material aus verschiedenen Blickrichtungen zu 
nähern. Unter Anleitung und Themenbezogenen Sachgebieten wird das Material erfahrbar. Verschiedene Druckgrafische Techniken, plastisches 
Gestalten, die Arbeit mit Engoben und Farbkörpern, Aufbaukeramik und vieles mehr kommen zum Einsatz. Auch die Schüler der KGS Wilhelm von 
Humboldt Halle, können in meinem Keramikkurs an ihrer Schule den Umgang mit Keramik erlernen.
Nicht nur ausprobieren sondern auch experimentieren steht hier an oberster Stelle :
Wie entsteht aus einer Fläche ein räumlicher Scherben? Welche Möglichkeiten der Oberflächendekoration gibt es? Was ist eine Glasur und wie 
glasiere ich? Ist es Möglich Emotionen mit dem Material auszudrücken?. Parallel zu den technischen Herausforderungen im Umgang mit dem 
Material, sind die Schüler zum Freien Gestalten aufgefordert. Durch Erfahrung und durch stetiges Ausprobieren eröffnen sich inspirierende Möglich-
keiten, eigene Ideen umzusetzen und zu verwirklichen.
Denn „Kunst stellt nicht das Sichtbare dar, sondern macht sichtbar“ (Paul Klee)

Antje Halter

Keramikwerkstatt 
Mühlpforte 2, 06108 Halle Saale